Shop
Global
Haben Sie Ihr Land nicht gefunden?
BWT arbeitet weltweit mit tausenden Partnern in mehr als 80 Ländern. Senden Sie uns bitte eine Nachricht. Der richtige Ansprechpartner wird sich bei Ihnen melden.
AQA Perla
AQA perla
AQA perla Keller
AQA Perla
AQA perla
AQA perla Keller

AQA perla

Perlwasseranlage

Wir beraten Sie gerne. Fordern Sie ein Angebot für diesen Artikel an.

3.869,00 € Unverbindliche Preisempfehlung
inkl. MwSt.
Angebot anfordern
Artikelnummer:82039
  • Duplex-Anlage für 24 Stunden Weichwasser
  • Multi Info Touch Display
  • Präzisionsbesalzung für Effizienzbetrieb
  • AQA stop mit Feuchtigkeitssensor und Wassermengenbegrenzung
Springe zu
Product Details
Technical Details
FAQ

Technische Details

Produkteigenschaften

Artikelnummer 82039
Abmessungen (B x H x T, mm) 500 x 890 x 520
Haushaltsgrösse bis zu 6 Personen
AQA Watch Funktion Ja
inkl. Anschlusszubehör Ja
Salzvorrat 50 kg
Salzverbrauch in kg pro m³ Wasser 0,48
Höhe Sicherheitsüberlauf in mm 580
Durchfluss (bei 1 bar Druckverlust) 1,8 m³/h
AQA Stop Funktion Ja

Welche routinemäßigen Wartungsarbeiten und Services sind durchzuführen?

Wie bei jeder anderen technischen Anlage auch benötigt der BWT Perla regelmäßige Servicearbeiten um eine einwandfreie Funktion des Gerätes sicherzustellen. Details zu Wartungsarbeiten und Inspektion finden Sie hier:
Perla Wartung

Wo ist die Bedie­nungs­an­lei­tung zu finden?

Die Einbau- und Bedienungsanleitung ist auf der Produktseite im Bereich "Downloads" zu finden.

Was muss beim Einbau einer Perlwasseranlage vorhanden sein?

Ein Kanalanschluss, ein Bodenablauf und ein separater Netzanschluss (230 V/50 Hz) müs¬sen in unmittelbarer Nähe vorhanden sein.

Warum wird Wasser nicht schon im Wasserwerk enthärtet?

Eine zentrale Enthärtung durch das Wasserwerk ist aus Kostengründen wenig sinnvoll. Denn ein großer Teil des Wassers wird von gewerblichen und industriellen Betrieben abgenommen oder für sonstige Zwecke genutzt. Für einen Großteil dieser Verbraucher ist eine zentrale Enthärtung unnötig, ja sogar falsch – man denke nur an die Bewässerung von Grün- und Gartenanlagen.

Warum ist eine Weichwasseranlage heute eher notwendig als früher?

Zum Thema wurde hartes Wasser erst in den vergangenen 30 bis 40 Jahren – als sich aufgrund unserer veränderten Lebensweise und gewachsener Komfortansprüche die Technik veränderte: Denn je komplexer die installierte Haustechnik wurde, desto anfälliger erweist sie sich heute. Selbst kleinste Abweichungen vom Soll-Zustand wirken sich auf die Funktionstüchtigkeit und Effizienz beispielsweise moderner Heizkessel aus. Und Kalk im Wasser bewirkt solche Abweichungen vom Soll-Zustand in vielfältiger Weise.

Woher weiß ich, wie hart mein Wasser ist?

Jedes Wasserwerk kennt die Härtegrade des abgegebenen Trinkwassers und beantwortet Anfragen zur Wasserhärte am Wohnort. Vielfach sind die jeweiligen Wasserhärten auch auf der Internetseite des Wasserwerks gelistet. Eine Wasserhärtesuche mit Orientierungswerten und Installateuren finden Sie auch auf bequem auf unserer Online-Wasserhärtesuche. Oder fordern Sie kostenlos einen Wasserhärte-Teststreifen bei uns an.

Wie wirkt sich hartes Wasser auf die Haut aus?

Hartes, kalkhaltiges Wasser bildet zusammen mit Seife unlösliche Salze, Kalkseife genannt. Diese Kalkseife lagert sich auf Haut und Haaren ab. Viele Menschen spüren danach ein Spannungsgefühl auf der Haut und klagen über stumpfes, glanzloses Haar. Mit weichem Wasser fühlt sich die Haut zarter und seidiger an, die Haare sind glänzender und geschmeidiger.

Warum kann hartes Wasser die Umwelt belasten?

Bei sehr hartem Wasser muss – um die gleiche Reinigungswirkung wie mit weichem Wasser zu erzielen – sehr viel mehr Waschmittel eingesetzt werden. Zum Entfernen von Kalkflecken auf Fliesen, Armaturen und Sanitärkeramik kommen zudem häufig aggressive Reinigungsmittel zum Einsatz – beides belastet das Abwasser. Nicht zu vergessen: Bereits ein Kalkbelag von 1 mm auf Wärmetauscherflächen erhöht den Energieverbrauch.

Wird meine Wäsche mit enthärtetem Wasser wirklich weich?

Ja. Auch ohne Weichspüler. Wird ein umweltschonendes Waschmittel verwendet, verhindert weiches Wasser die unangenehme Trockenstarre der Wäsche. Handtücher und Bademäntel bleiben angenehm weich und kuschelig.

Kann man sich auf das Enthärtungsverfahren verlassen?

Ja, das Ionenaustausch-Verfahren bewährt sich seit Jahrzehnten weltweit in vielen Millionen Geräten.
Weitere laden
Product Details

Technical Details

Technische Details

Produkteigenschaften

Artikelnummer 82039
Abmessungen (B x H x T, mm) 500 x 890 x 520
Haushaltsgrösse bis zu 6 Personen
AQA Watch Funktion Ja
inkl. Anschlusszubehör Ja
Salzvorrat 50 kg
Salzverbrauch in kg pro m³ Wasser 0,48
Höhe Sicherheitsüberlauf in mm 580
Durchfluss (bei 1 bar Druckverlust) 1,8 m³/h
AQA Stop Funktion Ja
FAQ

Welche routinemäßigen Wartungsarbeiten und Services sind durchzuführen?

Wie bei jeder anderen technischen Anlage auch benötigt der BWT Perla regelmäßige Servicearbeiten um eine einwandfreie Funktion des Gerätes sicherzustellen. Details zu Wartungsarbeiten und Inspektion finden Sie hier:
Perla Wartung

Wo ist die Bedie­nungs­an­lei­tung zu finden?

Die Einbau- und Bedienungsanleitung ist auf der Produktseite im Bereich "Downloads" zu finden.

Was muss beim Einbau einer Perlwasseranlage vorhanden sein?

Ein Kanalanschluss, ein Bodenablauf und ein separater Netzanschluss (230 V/50 Hz) müs¬sen in unmittelbarer Nähe vorhanden sein.

Warum wird Wasser nicht schon im Wasserwerk enthärtet?

Eine zentrale Enthärtung durch das Wasserwerk ist aus Kostengründen wenig sinnvoll. Denn ein großer Teil des Wassers wird von gewerblichen und industriellen Betrieben abgenommen oder für sonstige Zwecke genutzt. Für einen Großteil dieser Verbraucher ist eine zentrale Enthärtung unnötig, ja sogar falsch – man denke nur an die Bewässerung von Grün- und Gartenanlagen.

Warum ist eine Weichwasseranlage heute eher notwendig als früher?

Zum Thema wurde hartes Wasser erst in den vergangenen 30 bis 40 Jahren – als sich aufgrund unserer veränderten Lebensweise und gewachsener Komfortansprüche die Technik veränderte: Denn je komplexer die installierte Haustechnik wurde, desto anfälliger erweist sie sich heute. Selbst kleinste Abweichungen vom Soll-Zustand wirken sich auf die Funktionstüchtigkeit und Effizienz beispielsweise moderner Heizkessel aus. Und Kalk im Wasser bewirkt solche Abweichungen vom Soll-Zustand in vielfältiger Weise.

Woher weiß ich, wie hart mein Wasser ist?

Jedes Wasserwerk kennt die Härtegrade des abgegebenen Trinkwassers und beantwortet Anfragen zur Wasserhärte am Wohnort. Vielfach sind die jeweiligen Wasserhärten auch auf der Internetseite des Wasserwerks gelistet. Eine Wasserhärtesuche mit Orientierungswerten und Installateuren finden Sie auch auf bequem auf unserer Online-Wasserhärtesuche. Oder fordern Sie kostenlos einen Wasserhärte-Teststreifen bei uns an.

Wie wirkt sich hartes Wasser auf die Haut aus?

Hartes, kalkhaltiges Wasser bildet zusammen mit Seife unlösliche Salze, Kalkseife genannt. Diese Kalkseife lagert sich auf Haut und Haaren ab. Viele Menschen spüren danach ein Spannungsgefühl auf der Haut und klagen über stumpfes, glanzloses Haar. Mit weichem Wasser fühlt sich die Haut zarter und seidiger an, die Haare sind glänzender und geschmeidiger.

Warum kann hartes Wasser die Umwelt belasten?

Bei sehr hartem Wasser muss – um die gleiche Reinigungswirkung wie mit weichem Wasser zu erzielen – sehr viel mehr Waschmittel eingesetzt werden. Zum Entfernen von Kalkflecken auf Fliesen, Armaturen und Sanitärkeramik kommen zudem häufig aggressive Reinigungsmittel zum Einsatz – beides belastet das Abwasser. Nicht zu vergessen: Bereits ein Kalkbelag von 1 mm auf Wärmetauscherflächen erhöht den Energieverbrauch.

Wird meine Wäsche mit enthärtetem Wasser wirklich weich?

Ja. Auch ohne Weichspüler. Wird ein umweltschonendes Waschmittel verwendet, verhindert weiches Wasser die unangenehme Trockenstarre der Wäsche. Handtücher und Bademäntel bleiben angenehm weich und kuschelig.

Kann man sich auf das Enthärtungsverfahren verlassen?

Ja, das Ionenaustausch-Verfahren bewährt sich seit Jahrzehnten weltweit in vielen Millionen Geräten.
Weitere laden

Produktvergleich

AQA Perla

AQA perla

 

ausgewählt

BWT Perla

BWT Perla

Mehr
BWT Perla

BWT Perla home

Mehr
AQA life

AQA life

Mehr
AQA smart

AQA smart

Mehr
AQA smart C

AQA smart C

Mehr
AQA smart Plus

AQA smart Plus

Mehr
Abmessungen (B x H x T, mm) 500 x 890 x 520 394 x 797 x 505 394 x 797 x 505 410 x 610 x 505 390 x 630 x 580 390 x 630 x 580 390 x 1090 x 560
Haushaltsgrösse bis zu 6 Personen bis zu 8 Personen bis zu 4 Personen bis zu 6 Personen bis zu 4 Personen bis zu 4 Personen bis zu 4 Personen
AQA Watch Funktion Ja Ja Ja Nein Nein Nein Ja
inkl. Anschlusszubehör Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Salzvorrat 50 kg 32 kg 32 kg 25 kg 18 kg 50 kg 50 kg
Salzverbrauch in kg pro m³ Wasser 0,48 0,48 0,35 - 0,51 0,48 0,45 - 0,53 0,45 - 0,53 0,45 - 0,53
Höhe Sicherheitsüberlauf in mm 580 410 410 295 275 65 547
Durchfluss (bei 1 bar Druckverlust) 1,8 m³/h 3,2 m³/h 1,8 m³/h 1,8 m³/h 1,7 m³/h 1,7 m³/h 1,7 m³/h
AQA Stop Funktion Ja Ja Ja Optional erhältlich Optional erhältlich Optional erhältlich Optional erhältlich

Die Lösung gegen zu viel Kalk im Wasser

 
AQA Perla

AQA perla

3.869,00 €

Willkommen auf der österreichischen Website von BWT!

Es scheint, dass Sie aus Belgien kommen. Folgen Sie dem Link um zu Ihrer lokalen Website für Belgien zu kommen oder wählen Sie die internationale Seite aus.

Wechseln zur Belgian Website

Wenn Sie den Hinweis schließen oder den Link ("Weiter") klicken, bleiben Sie auf der österreichischen Website.

Weiter zur internationalen Seite
Wählen Sie ein anderes Land